TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Optisches Prüfverfahren für die optische Wasserdetektion auf stark lichtabsorbierenden Materialien - PolMat -


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2020 - 2022
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bewilligungssumme, Auftragssumme
190.000,00 €

Abstract:

Druckausgleichselemente (DAE) bestehen aus wasser- und ölabweisenden Filtermembranen, die Druckunterschiede ausgleichen und gleichzeitig Feuchtigkeit und Partikel von außen zuverlässig zurückhalten. DAE schützen Sensoren in Elektronikgehäusen oder finden im Automobilbereich Anwendung. Ziel des Kooperationsprojektes ist es, ein Prüfsystem für die Wasserdichtigkeitsprüfung von DAE zu entwickeln, die speziell in lithiumbasierten Akkumulatoren eingesetzt werden. Grundlage soll ein optisches Prüfverfahren bilden, dass verlässlich und reproduzierbar Wasser erkennt, dass während der Prüfung die Membran durchdringt. Das Verfahren soll dabei unabhängig von Werkstoff und Werkstoffeigenschaften der Membran eine 100 % Prüfung ermöglichen. Um wirtschaftlich zu sein, darf die Prüfzeit nur wenige Sekunden betragen, dabei müssen die Ergebnisse eine verlässliche Prognose auf die Langzeitdurchlässigkeit der Membran erlauben. Um zusätzliche Arbeitsschritte zu vermeiden soll auf Farb- und Fluoreszenzzusätze im Wasser zur Kontraststeigerung verzichtet werden. Durch die Ergebnisse des Kooperationsprojektes wird eine Erhöhung der Prozess- und Produktqualität bei Einbau und Prüfung von DAE angestrebt.
Projektsuche | Impressum | FAQ