TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Forschungsstipendium "Die Rolle von Regulatoren der Zellpolarität in der Progression von klonaler Hämatopoese in Leukämien"


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2019 - 2020
Drittmittelgeber
Deutsche Jose Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
Bewilligungssumme, Auftragssumme
41.400,00 €

Abstract:

Im Rahmen des Forschungsstipendiums soll die Rolle von Polaritätsregulatoren auf die JAK2-mutierten klonalen hämatopoetischen Zellen und ihre Entwicklung zu Leukämiezellen untersucht werden. Für die Inaktivierung der Polaritätsregulatoren in JAK-mutierten Maus-Stammzellen wird CRISPR-Cas9 Technologie verwendet. Es wird vermutet, dass Veränderungen der Zellteilungsrate und Zellpolarität zur Entstehung von (JAK2-mutierter) klonaler Hämatopoese und zur Progression von malignen Transformationen in sekundäre Leukämie führen können.
Projektsuche | Impressum | FAQ