TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Zentrum für Innovationskompetenz - Strategische Investitionen für das ZIK Septomics


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2019 - 2020
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
1.990.563,50 €

Abstract:

Die Sepsis ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, bei der es im Rahmen einer Infektion durch eine fehlregulierte Wirtsantwort zu einer Funktionseinschränkung von Organen kommt. Das ZIK Septomics widmet sich der Sepsis- und Infektionsforschung und verbindet interdisziplinäre systembiologische Grundlagenforschung mit translationaler und klinischer Forschung. Auf der Basis eines verbesserten klinischen und molekularen Verständnisses der Pathophysiologie der Sepsis sollen neuartige Ansätze für die Diagnostik und Therapie der Erkrankung entwickelt werden, um langfristig die Prognose und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Ziel des Vorhabens ist die apparative Ergänzung und Aufwertung des ZIK Septomics durch strategische Investitionen zur Aufrechterhaltung des Innovationspotentials sowie der Wettbewerbsfähigkeit. Die resultierende, an die heutigen Erfordernisse angepasste Infrastruktur soll sowohl die Durchführung der Forschungsprojekte der derzeit geförderten Nachwuchsgruppe Translational Septomics erleichtern, als auch aktuelle und zukünftige Forschungsprojekte aller weiteren am ZIK angesiedelten Arbeitsgruppen weiter stärken und die Attraktivität des ZIK Septomics als Partner für regionale, nationale und internationale Kooperationsprojekte erhöhen. Die geplanten Investitionen sollen weiterhin nachhaltig zur angestrebten Verstetigung des ZIK Septomics beitragen. Ein leistungsstarkes Sequenzierungssystem wird die Mikrobiom-basierte Infektionsforschung am ZIK Septomics technisch auf ein international anerkanntes Niveau heben. Durch eine Investition in die klinische Sepsisforschung soll ermöglicht werden, perspektivisch mehrere Studienzentren in Sepsis-Studien einzubinden. Weitere Investitionen dienen der Durchführung von projektrelevanten Arbeiten mit enterohämorrhagischen E. coli Bakterien unter einer erhöhten Schutzstufe sowie der Erweiterung einer Plattform zur Analyse von Stoffwechselvorgängen bei Sepsispatienten.
Projektsuche | Impressum | FAQ