TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Erforschung und Analyse geeigneter Kunststoffgranulate und Endlosfasern sowie die erstmalige Entwicklung einer Simulation des Aufbauprozesses endlosfaserverstärkter Teile


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2019 - 2021
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bewilligungssumme, Auftragssumme
189.979,00 €

Abstract:

Im Rahmen des Forschungsprojekts ist die Entwicklung eines innovativen Verfahrens zur additiven Herstellung von faserverstärkten Kunststoffprodukten mittels granulatbasierter Direktextrusion angestrebt. Für die Auslegung des Prozesses wird in Abhängigkeit der verwendeten Kunststoffe und Endlosfasern ein Extruder zur Verarbeitung von Granulaten modifiziert sowie eine entsprechende Faserzuführung entwickelt und anschließend adaptiert. Mit der gesamten Einfach-Extrudereinheit sollen endlosfaserverstärkte Kunststoffprodukte in nur einem Prozessschritt hergestellt werden können. Durch die Entwicklung einer auf den Prozess ausgelegten Anlagenarchitektur mit stark vergrößertem Bauraum können erstmals großvolumige, faserverstärkte Bauteile mittels additiver Herstellungsverfahren realisiert werden. Mit Hilfe einer Aufspannvorrichtung können auch bereits bestehende Teile im Bauraum rotiert und lokal bearbeitet bzw. faserverstärkt werden. Das innovative Projekt ermöglicht darüber hinaus die Reduzierung von Prozessschritten und Minimierung von Prozessfehlern.
Projektsuche | Impressum | FAQ