TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Intelligente Montageunterstützung auf Basis verteilter Bildaufnahme- und Bildverarbeitung und erweiterter Realität


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2019 - 2021
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bewilligungssumme, Auftragssumme
190.000,00 €

Abstract:

Sehr oft erfolgt die Endbestückung von Leiterkarten aufgrund von Zugänglichkeit oder anderen Parametern durch geschultes Fachpersonal manuell. Durch die meist monotone Aufgabenstellung über ein Fertigungslos kann es bei den Monteuren durch Ermüdung oder einsetzende Routine zu Fehlbestückung kommen. Um die Endbestückung nach Möglichkeit fehlerfrei zu gestalten, soll mit Hilfe moderner Methoden der erweiterten Realität (AR) und der gemischten Realität (MR) ein neuartiges Montage/Endbestückungssystem entwickelt werden. Das System soll mit Hilfe von neuronalen Ansätzen durch die Ausnutzung zweier hochauflösender (40MPix) Kameras (ortsfest am Gestell) fehlende oder fehlerhaft bestückte Bauteile erkennen. Mittels einer innovativen Methode soll anschließend die Information in Abhängigkeit vom Blickwinkel des Bedieners in eine Anzeigeumgebung eingeblendet werden. Hierfür soll an der TU-Ilmenau ein Algorithmus entwickelt werden der in Echtzeit (Grenzfrequenz menschliche Sehfähigkeit ca. 25 Hz) die Daten der Erkennung der Absolutlage des Messobjektes sowie der Relativlage des Bedieners in die erweiterte Realität integriert.
Projektsuche | Impressum | FAQ