TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Resilience by Design für Internet of Things (IoT)-Datenplattformen am Beispiel des verteilten Energiemanagements


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Informatik und Automatisierung
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2019 - 2022
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
244.531,20 €

Abstract:

Die Ausgangsfrage für das Vorhaben ist, wie Entwurf und Konstruktion von sicheren, robusten datenstromzentrierten IoT-Anwendungen am Beispiel des verteilten Energiemanagements durch Software-Engineering-Methoden besser unterstützt werden können und wie sich dabei anwendungsspezifische Anforderungen bezüglich Resilienz berücksichtigen lassen. Zu diesem Zweck sollen konkrete Lösungen zur Gewährleistung von Fehlertoleranz und Sicherheit in der Datenstromverarbeitung und einem darauf aufbauenden verteilten Energiemanagementsystem analysiert und entwickelt werden. Weiterhin soll eine neue Methode zur Modellierung und Bewertung von Resilienz in Abhängigkeit vom Anwendungskontext entwickelt und anhand eines Systemdesigns für ein resilientes Energiemanagement auf Basis von IoT-Datenströmen evaluiert werden. Die Bearbeitung erfolgt in vier Phasen: Gegenstand der Analysephase sind die Identifikation der Anforderungen bzgl. Resilienz sowie die Analyse möglicher Fehlerszenarien speziell im betrachteten Anwendungsbereich. In der Bewertungsphase werden Resilienzlösungen evaluiert und Testszenarien entwickelt, die in der dritten Phase zu einem Methodenset für Entwurfs- und Laufzeitadaption in konkreten Softwarearchitekturen entwickelt werden. Im vierten Schritt erfolgen die Generalisierung der Methodik sowie die Konstruktionsunterstützung. Die Verwertung ist in Form von ausfallsicheren Softwarelösungen für IoT-Dienste zunächst mit dem Fokus auf Energiemanagementanwendungen geplant.
Projektsuche | Impressum | FAQ