TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



SPP 1897: Calm, Smooth and Smart-Novel Approaches for Influencing Vibrations by Means of Deliberately Introduced Dissipation: Mehrfreiheitsgrad Dämpfer auf Basis feldsteuerbarer Fluide zur richtungsunabhängig einstellbaren Dissipation - Zweite Periode


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2019 - 2022
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
317.894,00 €

Abstract:

Die Mehrzahl mechanischer Systeme bei denen Dämpfung erforderlich ist, weißt mehr als eine Bewegungsrichtung auf. Nach dem Stand der Forschung existiert kein Maschinenelement, welches unabhängig einstellbare Dämpfung in mehr als einer Bewegungsrichtung bieten kann. Die technischen Möglichkeiten von elektro- und magnetorheologischen Flüssigkeiten sollen dazu verwendet werden, um ein semi-aktiv einstellbares mehrdimensionales Dämpferelement zu schaffen, welches in der Lage ist, gezielt Dämpfungskräfte in mehr als einer Bewegungsrichtung zu erzeugen. Bekannte Mechanismen für eindimensionale Dämpfer sollen die Basis für die Entwicklung neuer fluidmechanischer Konzepte, zur unabhängigen Dissipation in mehr als einer Bewegungsrichtung, bilden. Das Vielversprechendste der ausgearbeiteten Konzepte wird mit Hilfe geeigneter Modelle detailliert weiterentwickelt, konstruiert und in ein bestehendes Schwingungssystem integriert. Auf Basis von modellbasierten Analysen und Experimenten soll die Funktionsfähigkeit des neuen multidimensionalen Dämpferelementes gezeigt werden. Durch neue Mechanismen, welche unabhängig einstellbare Dissipation in mehreren Bewegungsrichtungen in einem abgeschlossenen Maschinenelement integrieren, wird es möglich sein, gezielteren Einfluss auf die Schwingungsdämpfung zu nehmen. Durch die Vereinigung der Funktionalität mehrerer eindimensionaler Dämpfer in einem kompakten Maschinenelement können Gewicht und Kosten reduziert werden. Der komplexe und zeitaufwändige Prozess des Platzierens von Einfreiheitsgrad-Dämpfern an geeigneten Positionen wird durch den Einbau eines einzigen Mehrfreiheitsgrad-Dämpfers zudem deutlich vereinfacht.
Projektsuche | Impressum | FAQ