TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



ultraMAMMA II - Dynamische UWB-Mikrowellenbildgebung zur Erkennung von Brustkrebs


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2018 - 2020
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
213.100,00 €

Abstract:

Im Forschungsvorhaben ultraMAMMA sollen die spezifischen Eigenschaften ultrabreitbandiger Mikrowellen-Sensorik gezielt ausgenutzt und für die medizinische Bildgebung zur Erkennung und Lokalisierung von Brustkrebs eingesetzt werden. Trotz vorteilhafter biophysikalischer (gefahrlose, nicht-ionisierende Gewebsdurchdringung) und systemkonzeptioneller Eigenschaften (kompakt, kostengünstig, integrierbar) konnte sich die UWB-Technik bisher noch nicht im klinischen Einsatz etablieren. Schwerpunktthemen der aktuellen Projektfortsetzung sind: 1. Evaluierung und Weiterentwicklung des bisher verfolgten Ansatzes einer rein nativen, also NICHT-kontrastmittelgestützten UWB-Bildgebung der Brust anhand klinischer Messungen von Probandinnen und Patientinnen, 2. Neu-/Weiterentwicklung und experimentelle Analyse eines kontrastbildenden, dynamischen Verfahrens zur Brustkrebsdetektion auf der Basis magnetisch modulierter MNP, um langfristig die Detektion suspekter Herde, insbesondere in dichtem Brustgewebe, zu verbessern. Nachdem in der vorhergehenden Förderphase die technologischen und ethisch-rechtlichen Grundlagen für klinische Messungen zur UWB-Bildgebung der Brust geschaffen wurden, sollen in der aktuellen Förderphase diese Messungen nun in vollem Umfang an Probandinnen und Patientinnen vollzogen und ausgewertet werden und die Ergebnisse mit anderen Modalitäten (Mammographie / Mamma-MRT) verglichen werden sowie ein in der ersten Projektphase neu eingeführtes Verfahren zur selektiven Kontrastierung von Tumorgewebe mittels differentiellen in situ-Imagings auf Basis magnetischer Modulation von Nanopartikeln nach ersten experimentellen Funktionsnachweisen weiterentwickelt werden.
Projektsuche | Impressum | FAQ