TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



3D-CONTRAST - Schnelle dreidimensionale Zweiphotonenbildgebung zellulärer Netzwerke


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Länder
Zeitraum
2018 - 2019
Drittmittelgeber
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
635.222,00 €

Abstract:

Die Organe von Säugern bestehen aus hochkomplexen dreidimensionalen Zellnetzwerken, deren zeitliches und räumliches Zusammenspiel die Organfunktion bestimmt. So spiegelt beispielsweise die zeitliche und räumlich verteilte Aktivität von Nervenzellverbünden die Informationsverarbeitung im Gehirn wieder. Die Arbeitsgruppe der Antragsteller und die potenziellen Mitnutzer verbindet das gemeinsame Interesse an der Physiologie und Pathophysiologie der Funktion von dreidimensionalen Zellverbänden. Das avisierte dreidimensionale 2-Photonen Mikroskop auf der Basis von akusto-optischen Deflektoren (3D-AOD-Scanner) bietet dabei eine bisher unerreichte zeitliche Auflösung bei gleichzeitiger dreidimensionaler Abtastung. Gleichzeitig erlaubt es die Aktivität neuronaler Netzwerke durch optogenetische Methoden zu manipulieren. Das beantragte Gerät würde als erstes seiner Art in Thüringen die dreidimensionale opto-physiologische Untersuchung von räumlich ausgedehnten Gewebeverbänden in Echtzeit ermöglichen.
Projektsuche | Impressum | FAQ