TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Sicherung der gefährdeten Überlieferung der Hochschule für Elektrotechnik/Technischen Hochschule Ilmenau


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Elektrotechnik und Informationstechnik
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2018 - 2018
Drittmittelgeber
Bundeskanzleramt
Bewilligungssumme, Auftragssumme
24.155,00 €

Abstract:

Die schriftliche Überlieferung der Hochschule für Elektrotechnik und Elektronik und der Technischen Hochschule Ilmenau im Zeitraum 1953 bis 1992 umfasst ca. 1.400 lfm. Dieser Gesamtbestand ist geschlossen und weist eine erstaunliche Vollständigkeit auf. Jedoch befindet sich diese Überlieferung in einem äußerst schlechten Zustand. Denn über 50 Jahre entsprachen weder die räumliche Unterbringung noch die Ausstattung des Archivs mit Personal und Materialien den grundlegendsten archivfachlichen Anforderungen. Die nicht verpackten Aktenbündel waren Klimaschwankungen, direkter Sonneneinstrahlung, Staub, Feuchtigkeitseinbrüchen und Mikroorganismen ausgesetzt. Färbungen, Zerfall und Fraß sind als sichtbare Schädigungen zu verzeichnen, Benutzungseinschränkungen die Folge. Die komplette Überlieferung der llmenauer Hochschulgeschichte vor 1992 droht, in einigen Jahrzehnten nicht mehr der Nutzung zur Verfügung stehen zu können. Inzwischen hat die Universität diese Gefahr erkannt und mit der finanziell aufwändigen Sanierung der Magazine begonnen. Vorliegender Projektantrag soll diese Maßnahmen vollenden. Der weiteren Beschädigung der Archivalien kann nur mittels einer fachgerechten Verpackung Einhalt geboten werden. Denn "Schadensvermeidung", so die Empfehlung der KEK, "ist wirtschaftlicher als Schadensbehebung". Es ist daher das Ziel des Projektes, mittels präventiver Maßnahmen die fortschreitende Beschädigung der Archivalien einzudämmen und so deren Nutzbarkeit weiterhin zu gewährleisten. Von den 1.400 lfm sind 350 lfm bereits archivtechnisch bearbeitet und verpackt. Die verbleibenden 1050 lfm Archivgut werden im Rahmen des Projektes in Jurismappen und Archivkartons umverpackt, die der archivfachlichen Norm DIN EN ISO 9706 entsprechen. Das Projekt wird realisiert durch eine Mitarbeiterin des Universitätsarchivs und eine im Rahmen des Projektes beantragte studentische Hilfskraft.
Projektsuche | Impressum | FAQ