TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Verteilte Optimierung und Regelung für Microgrids (Teilprojekt 1)


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Mathematik und Naturwissenschaften
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2018 - 2020
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
241.104,24 €

Abstract:

In Folge der Energiewende und neuer Technologien erfordert die automatische Systemführung elektrischer Netze neue mathematische Methoden, um die Flexibilitätspotentiale in und zwischen Netzebenen beschreibbar und nutzbar zu machen. Entsprechend widmen sich die vier Teilprojekte (TP) der konsistenten Optimierung und Stabilisierung elektrischer Netzwerksysteme. In TP1 erstellte dynamische Verteilnetzmodelle werden in TP2 durch Unsicherheiten berücksichtigende Modellreduktionsverfahren zu Ersatzmodellen kondensiert. Darauf aufbauend generiert TP3 daraus Nebenbedingungen für die in TP4 erfolgende Lastflussoptimierung der Höchst- und Hochspannungsnetze mit Schaltentscheidungen. An der Technischen Universität Ilmenau wird in TP1 eine Methodik zur verteilten Optimierung in Microgrids unter Berücksichtigung vorhandener Unsicherheiten und stochastischer Einflüsse erarbeitet. Dabei werden sowohl Ladeentscheidungen als auch Verbrauchsprofile als Entscheidungsvariablen aufgefasst, um Flexibilität in den Nebenbedingungen (Toleranzbereiche) und den Zielvorgaben auszunutzen.
Projektsuche | Impressum | FAQ