TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Biomechatronisches Systemkonzept und Gestaltung


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2018 - 2021
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
284.088,00 €

Abstract:

Ziel dieses Projektes ist der Nachweis der Machbarkeit eines modular kombinier- und anpassbaren Exoskelettes für den Arm (von der Abstützung der Finger bis zum Widerlager am Rumpf: .,Upper Body") zur Kompensation der körperlichen Belastung von Nutzern, insbesondere in Industrie und Handwerk. Das Exoskelett soll selbstständig Funktions-Parameter bestimmen und an das Arbeitsumfeld anpassen. Im beantragten Projekt LEVIAKTOR soll die Basis für skalierbare und somit bio- sowie umfeldkompatible Orthesen auf Basis elektrisch angetriebener Aktorik geschaffen werden. Eine Besonderheit bildet dabei die Berücksichtigung der Funktionsweise der neuromuskulären Kopplung und deren Einbeziehung in die Regelungskonzepte des Exoskeletts. Im Projekt werden einfach kombinier- und integrierbare, mechatronische Komponenten entstehen, die den wirtschaftlich darstellbaren Aufbau sogenannter Exoskelette auch durch Nicht-Wissenschaftler ermöglichen. Diese Orthesen dienen gleichermaßen dem „Enhancement" der Produktivität als auch der Prävention.
Projektsuche | Impressum | FAQ