TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Nutzerorientierung


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Elektrotechnik und Informationstechnik
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2018 - 2021
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
368.434,99 €

Abstract:

Ziel des Projektes ist es, Menschen mit kognitiven Einschränkungen neue berufliche Perspektiven im sozialen Dienstleistungsbereich durch den Einsatz digitaler Medien zu eröffnen. Es sollen Einmündungswege in anerkannte Ausbildungsberufe für Menschen mit kognitiven Einschränkungen entstehen, wie z.B. Fachpraktiker/in Service in sozialen Einrichtungen, und damit eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Dazu soll ein nutzerzentriertes, modulares und skalierbares „digitales Blended Assistance System" für Arbeitsplätze im sozialen Dienstleistungsbereich (diBAss) geschaffen und etabliert werden, was konventionelle Wege der Unterstützung mit digitalen Medien kombiniert. Das System wird als generisches Framework konzipiert, das Lern- und Handlungsprozesse für unterschiedliche Aufgaben im sozialen Dienstleistungsbereich abbildet. Das Teilvorhaben der Technischen Universität Ilmenau fokussiert auf die nutzerzentrierte und arbeitssituierte Gestaltung des Gesamtsystems. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die nutzerorientierte Durchführung der Anforderungsanalyse, die Konzeption des User Interface-Design und die methodische Konzeption und Durchführung der iterativen Experten- und Nutzerevaluationen, um die Akzeptanz und die Benutzbarkeit des Systems sicherzustellen.
Projektsuche | Impressum | FAQ