TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Untersuchungen an der menschlichen Plazenta zu erwünschten und unerwünschten Wirkungen von Medikamenten zur Behandlung von Brustkrebs in der Schwangerschaft


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2015 - 2017
Drittmittelgeber
Wilhelm Sander Stiftung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
97.700,00 €

Abstract:

Es werden Plazenten von über 70 Patientinnen mit Brustkrebs in der Schwangerschaft mit denen von gesunden Schwangeren immunhistochemisch in Hinblick auf pathologische Veränderungen verglichen. Außerdem wird die toxische Wirkung gängiger Chemotherapeutika im Zellkulturmodell getestet und parallel dazu an humanem Plazentagewebe ex vivo. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, das häufig bei Brustkrebspatientinnen beobachtete niedrige Geburtsgewicht ihrer Kinder zu erklären und Empfehlungen für adäquate Behandlungen von Brustkrebs in der Schwangerschaft zu formulieren.
Projektsuche | Impressum | FAQ