TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Aufklärung der strukturellen bzw. funktionellen Kausalstörung in REEP-assoziierter Axondegeneration


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2017 - 2018
Drittmittelgeber
Stiftung für Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik
Bewilligungssumme, Auftragssumme
38.000,00 €

Abstract:

Einige Formen erblicher Bewegungsstörungen werden durch die Verkümmerung von Nervenzellfortsätzen verursacht. REEP-Gene scheinen dabei eine Hauptrolle zu spielen. Unser Forschungsansatz basiert auf dem gezielten Inaktivieren dieser Gene in Mäusen. Wir erwarten, dass die detaillierte Untersuchung derartiger Tiere ein besseres Verständnis der resultierenden zellulären Fehlfunktionen ermöglicht. Perspektivisch möchten wir somit die Voraussetzung für die Entwicklung kausaltherapeutischer Ansätze schaffen.
Projektsuche | Impressum | FAQ