TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Wirkung von Lavanox auf humane Zellen und Bakterien


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2017 - 2018
Drittmittelgeber
Stiftung Endoprothetik
Bewilligungssumme, Auftragssumme
33.050,00 €

Abstract:

Aufgrund der steigenden Resistenzentwicklung der Bakterien gegen Antibiotika bis hin zu panresistenten Keimen wird der Stellenwert von Antiseptika zur Behandlung von periprothetischen Infektionen zunehmen. Alle bisher verwendeten Antiseptika sind bakterizid und weisen keine Resistenzen auf, sind aber gewebetoxisch gegen humane Zellen. Lavanox ist ein Antiseptikum auf natürlicher Basis ohne Alkohol. Daher soll es humanes Gewebe nicht schädigen, hinreichende Untersuchungen fehlen jedoch bisher. Daher soll im Projekt der toxische Effekt von Lavanox auf humane Knorpel- Knochenzellen untersucht werden. Es werden verschiedene Konzentrationen und Einwirkzeiten miteinander verglichen. Es soll die Toxizität gegenüber dem Biofilm verschiedener Bakterien geprüft werden.
Projektsuche | Impressum | FAQ