TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Netzwerk Atemwegsinfektionen


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2017 - 2017
Drittmittelgeber
Robert-Koch-Institut
Bewilligungssumme, Auftragssumme
8.000,00 €

Abstract:

Vom RKI wurde das Verbund-Projekt „Netzwerk Atemwegsinfektionen“ initiiert mit dem Ziel, die Datenlage zu akuten respiratorischen Erkrankungen und verantwortlichen Pathogenen zu verbessern. Dazu wurden 1500 symptomatische Patienten in den Saisons 2013 bis 2016 eingeschlossen, deren Proben über das Nationale Referenzzentrum Influenza an die Netzwerkpartner versandt und auf Influenzaviren, RSV, HMPV, Adenoviren, Rhinoviren, Coronaviren, Enteroviren, Parainfluenzaviren, Bordetella pertussis, Legionellen, Mykoplasmen und Pneumokokken untersucht wurden. Die Untersuchungen auf C. pneumoniae (CPN) fand am Konsiliarlabor für Chlamydien am UKJ statt.
Projektsuche | Impressum | FAQ