TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Molecular signatures of rapid-and slow-progressing Amyotrophic lateral sclerosis:implications for neuroprotective approaches


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2015 - 2017
Drittmittelgeber
Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V.
Bewilligungssumme, Auftragssumme
90.000,00 €

Abstract:

Von der tödlich verlaufenden neurodegenerativen Erkrankung amyotrophe Lateralsklerose (ALS) sind in Europa 50.000 Menschen betroffen. Aufgrund der Heterogenität der Erkrankung unterscheidet man in rasch-verlaufende und langsam-verlaufende Formen, wobei noch immer ungeklärt ist weshalb einige ALS nur wenige Monate nach Ausbruch der Erkrankung versterben und andere bis zu 10 Jahren überleben. Das Projektziel besteht darin die Faktoren zu identifizieren, welche vor einer raschen Krankheitsprogression schützen, um somit neue neuroprotektive Strategien zu entwickeln. Dafür soll die Rolle von Endoplasmatischen Reticulum-Stress (ER-Stress) und inflammatorischen Signalwegen in periphere mononukleäre Blutzellen von ALS-Patienten mit unterschiedlichen Progressonstypen detailliert analysiert werden. Das Ziel des Projektes besteht darin, molekulare krankheitsrelevante Biomarker zu identifizieren, um eine bessere Stratifizierung von ALS Patienten hinsichtlich unterschiedlicher therapeutischer Strategien zu ermöglichen.
Projektsuche | Impressum | FAQ