TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Attraktion und Funktion angeborener Immunzellen bei Hirnschädigung


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2017 - 2020
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
339.175,00 €

Abstract:

Schlaganfälle verursachen schwerwiegende Hirnschäden und viele Patienten leiden lange an schlechter Regeneration. Das Chemokin CXCL12 wurde vielfach mit der Reorganisation geschädigter Gewebe inklusive Hirngewebe in Verbindung gebracht. Ziel des Projektes ist es, an etablierten Modellen der fokalen zerebralen Ischämie örtliche und räumlichen Muster der Rekrutierung von Zellen des angeborenen Immunsystems darzustellen, ihre Interaktion zu erfassen und die Beteiligung von CXCL12 an der Schädigung und funktionellen Erholung zu studieren. Dieses Projekt wird neue Einsichten in fundamentale Immunprozesse beim Schlaganfall gewähren und dadurch die Entwicklung fokussierter Behandlungsstrategien erleichtern.
Projektsuche | Impressum | FAQ