TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Entwicklung MRT-basierter Verfahren und Technologien zur nicht-invasiven in-vivo-Erfassung von mechanischen Beanspruchungen in Geweben: Bewegung und Dehnung von Weichgewebestrukturen am Beispiel des Kniegelenks


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2016 - 2019
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
370.310,00 €

Abstract:

Der Nachweis und die Beurteilung von Veränderungen von Gewebeeigenschaften aufgrund physiologischer oder pathologischer Anpassungsprozesse setzen ein grundlegendes Verständnis über In-vivo-Beanspruchungen voraus, um die mechano-biologische Kopplung entschlüsseln zu können. Eine individuelle Analyse der Beanspruchungen der Gewebe bei einem Patienten und unter Berücksichtigung seiner spezifischen Gelenkanatomie und Gelenkkinematik ist bisher noch nicht möglich. Ziel des Forschungsvorhabens ist es demnach, mittels MRT-basierter, dynamischer Bildgebung Beanspruchungen (Dehnung der Weichteilstrukturen) und deren (dynamische) Änderungen bei passiver und aktiver Bewegung in-vivo am Beispiel des Kniegelenks zu bestimmen.
Projektsuche | Impressum | FAQ