TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Beeinflusst eine multimodale Schmerztherapie den Neurotransmitterstoffwechsel und die funktionelle Konnektivität im Gehirn von Patienten mit chronischem Schmerz?


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2016 - 2018
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
321.200,00 €

Abstract:

Das Projekt untersucht den Einfluss einer interdisziplinären, multimodalen Schmerztherapie auf Änderungen der funktionellen Hirnkonnektivität und auf die Neurotransmitter Glutamat und GABA in schmerzverarbeitenden Gehirnarealen bei unspezifischen chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates. Die über ein Screening-Programm der Sektion Schmerztherapie am UKJ rekrutierten Patienten werden vor und nach der Therapie mit MR Spektroskopie und resting state fMRT untersucht.
Projektsuche | Impressum | FAQ