TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



FOR 1738: Häm u. Hämabbauprodukte, P 8, Ex-vivo und in-vivo spektroskopische Charakterisierung und Detektion von Häm und Hämabbauprodukten


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2015 - 2018
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
180.025,00 €

Abstract:

Im Rahmen dieses Teilprojektes werden innovative spektroskopische Ansätze (mit Fokus auf Raman-Spektroskopie) entwickelt und angewandt, um Häm und Hämabbauprodukte (HHDPs) hinsichtlich ihres Abbaumechanismus, ihrer Kinetik und ihrer Wechselwirkungen mit biologischen Zielstrukturen zu charakterisieren. Um das Detektionslimit von HHDPs in den Bereich biologisch relevanter Konzentrationen herabzusetzen, werden optische Sensoren für den Nachweis des kleinen Signalmoleküls Kohlenmonoxid (CO) entwickelt. Darüber hinaus ist die Etablierung eines Raman-Differenzaufbaus mittels eines mikrofluidischen Tropfenbasierten Chipsystems zur Detektion und Charakterisierung der molekularen Wechselwirkungen in Häm-Protein- und Häm-Peptid-Komplexen geplant.
Projektsuche | Impressum | FAQ