TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Neue Verfahren zur signal-adaptiven, zeitvarianten Analyse von Phaseneigenschaften und gerichteten Interaktionen von und zwischen EEG/MEG-Oszillationen


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2015 - 2017
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
64.650,00 €

Abstract:

Die neuen Verfahren bestehen aus zwei Verarbeitungseinheiten. In der ersten Einheit wird das Signal adaptiv (d.h. in Abhängigkeit von den Signaleigenschaften) in Signalkomponenten zerlegt. Danach werden diese Komponenten mit spezifischen Analyseverfahren verarbeitet. Analysen der Phaseneigenschaften und der effektiven Konnektivität von und zwischen EEG/MEG-Oszillationen spielen dabei eine besondere Rolle. Diese Methodenentwicklungen eröffnen die Möglichkeit, signal-adaptive, frequenz-selektive Konnektivitätsanalysen des Gehirns durchzuführen.
Projektsuche | Impressum | FAQ