TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Rezeptor-Protein-Tyrosin-Phosphatasen, welche die Aktivität des Onkoproteins FLT3 ITD kontrollieren


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2014 - 2018
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
209.158,00 €

Abstract:

Rezeptor-Protein-Tyrosinphosphatasen (RPTP) wirken meist antagonistisch auf Rezeptor-Tyrosin-Kinasen (RTK) und können so die Aktivität von Onkoproteinen einschränken. Durch Vorarbeiten wurden zwei RPTP identifiziert, welche die Aktivität der RTK FLT3 unterdrücken. Das Projekt untersucht, inwieweit diese RPTP die Onko-RTK FLT3 ITD in vitro und in vivo kontrollieren können.
Projektsuche | Impressum | FAQ