TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Klonales Vorstadium der chronischen myeloischen Leukämie (CML): Untersuchungen zur Mehrschritt-Hypothese


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Stiftungen
Zeitraum
2016 - 2018
Drittmittelgeber
Deutsche Jose Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
Bewilligungssumme, Auftragssumme
221.000,00 €

Abstract:

Die chronische myeloische Leukämie (CML) stellt eine Modellerkrankung für Diagnostik und Therapie neoplastischer Erkrankungen dar. Die Arbeitsgruppe konnte erstmals häufige Mutationen in epigenetischen Regulatorgenen (ASXL1, DNMT3A, EZH2, TET2) bei CML-Patienten nachweisen. Es soll die Prävalenz, Kinetik und prognostische Bedeutung solcher Mutationen näher untersucht werden. Epigenetische Regulatorgene könnten wichtige Angriffsziele für die Entwicklung neuer zielgerichteter Therapien zur Behandlung der CML darstellen.
Projektsuche | Impressum | FAQ