TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Molekulare Serologie zur schnellen Bestimmung der Impftiter gegen impf-präventable Infektionskrankheiten (STIKO-Liste) bei Migranten und anderen Patientengruppen, TV4


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2016 - 2019
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
187.002,00 €

Abstract:

Es soll ein neuartiges diagnostisches Werkzeug entwickelt werden, um bei Migranten und anderen Patientengruppen den Antikörper-Status gegen die von der STIKO empfohlenen Impfungen in einem einzigen Schnelltest zu ermitteln. Damit wird die Diagnostik schneller, weniger kosten- und zeitaufwendig. Um das Mikroarray-Panel evaluieren zu können, ist die Auswahl von geeigneten Positivkontrollen nötig. Dazu wird humanes Serum von Patienten nach Impfintervention oder nach sicherem Ablauf der betreffenden Erkrankungen zur Verfügung gestellt. Anschließend erfolgt die serologische Quantifizierung der betreffenden Antikörpertiter mit den herkömmlichen mikrobiologischen Standardverfahren.
Projektsuche | Impressum | FAQ