TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



An ICU bed-side device for real-time early detection of Ventilator Associated Pneumonia (VAP) (cheq VAP) - Teilvorhaben: Aufbau einer Patientenkohorte mit Exhalat-Probenbank


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2015 - 2017
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
182.400,00 €

Abstract:

Ziel des Konsortiums ist ein auf SRS (Stimulated Raman Scattering) basierendes, preiswertes bettseitiges Diagnostikgerät zur kontinuierlichen Überwachung des Exhalats beatmeter Patienten auf Intensivstation. Ziel dieser kontinuierlichen Überwachung ist die frühzeitige und sichere Diagnose einer sogenannten Beatmungs-assoziierten Lungenentzündung (Ventilator-associated pneumonia, VAP). Dies ist eine häufige und typische Komplikation bei beatmeten Patienten, die die Prognose verschlechtert und die Liegezeit im Schnitt um 4-6 Tage und damit die Kosten erhöht. Ein solches Diagnostikum ist derzeit kein Bestandteil der klinischen Routine.
Projektsuche | Impressum | FAQ