TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Automatisierung von nachhaltigen Recyclingprozessen naturfaserverstärkter Kunststoffe für individuelle Produkte


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Thüringer Zentrum für Maschinenbau (ThZM)
Förderkategorie
Länder
Zeitraum
2017 - 2019
Drittmittelgeber
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
244.999,00 €

Abstract:

Im Rahmen des Verbundvorhabens sollen automatisierte Lösungen zur gezielten Kreislaufwirtschaft von naturfaserverstärkten Kunststoffen erarbeitet werden. Eine Wiederverwertung in gleichwertige Produkte wird mit dem Ziel vorangetrieben, die Wertstromeigenschaften bestmöglich auch durch mehrfaches Recyclieren zu erhalten und gar mittels automatisierter Aufbereitungsverfahren aufzuarbeiten. Dabei sollen bekannte Prozesse und Verfahren eingesetzt werden, die gezielt verbessert und mit neuer Anlagentechnik in bestehende Prozesse integriert werden sollen. Die wiederholte Aufbereitung in diesem neuartig aufzusetzenden Kreislaufsystems erfordert eine detaillierte Analyse der sich verändernden Eigenschaften. Die unterschiedlichen Stufen des Kreislaufverwertungs- und Aufbereitungsprozesses für die Verarbeitung zu Formteilen und Extrudaten sowie dem Recyclingprozess werden detailliert untersucht. Die dabei vorliegenden Herausforderungen für naturfaserverstärkte Kunststoffe werden gezielt adressiert und hinsichtlich der Eigenschaftsveränderungen die notwendigen prozesstechnischen Anpassungen erforscht. Die Möglichkeiten zum bestmöglichen Erhalt der Werkstoffeigenschaften sollen identifiziert und für einen industriell automatisierten Prozess in der Umsetzung einer Kreislaufverarbeitung konzipiert werden. Die Erkenntnisse und Ergebnisse des Vorhabens zielen auf eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft (Produktion und Wiederverwertung) von naturfaserverstärkten Materialien und das Potential den C02-Ausstoß durch Wiederverwertung weiter zu senken.
Projektsuche | Impressum | FAQ