TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Vorbereitung eines Förderprojektes mit KMU-Beteiligung zur Entwicklung eines fetalen, nichtinvasiven Pulsoximeters für die pränatale Diagnostik


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Informatik und Automatisierung
Förderkategorie
Länder
Zeitraum
2017 - 2017
Drittmittelgeber
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
50.000,00 €

Abstract:

Entwicklung eines Messsystems basierend auf der Kombination von Methoden der Reflexionspulsoximetrie sowie der Erfassung von fetalen EKG-Signalen. Hierbei soll eine transabdominale, nichtinvasive Bestimmung der fetalen Sauerstoffsättigung des ungeborenen Kindes mittels Reflexionspulsoximetrie möglich sein. Dazu muss ein neuartiges Sensorssystem entwickelt werden, inklusive Steuerung und Versorgung. Eine zentrale Steuereinheit koordiniert die Signalerfassung der Photoelemente und der elektrischen Aktivitäten, sowie die Speicherung von Rohdaten. Die sich überlagernden Signale von Mutter und Kind werden mit einer speziellen zu entwickelnden Methode zuverlässig extrahiert und ausgewertet.
Projektsuche | Impressum | FAQ