TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Aufbau internationaler Kooperationen zum Thema: Studien zur Bildung von anionischen und kationischen Radikalen in Mischungen aus ionischen Flüssigkeiten und Fulleren-Derivaten durch lichtinduzierte multifrequenz (X,K-Band) Elektronen-Spin-Resonance (LESR) und DFT-Rechnungen


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Mathematik und Naturwissenschaften
Förderkategorie
DFG
Zeitraum
2017 - 2017
Drittmittelgeber
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
11.210,00 €

Abstract:

Das Ziel der Initiierung der gemeinsamen Forschungstätigkeit ist die Anwendung von lichtinduzierter multifrequenz (X,K-Band) Elektronen-Spin-Resonance (LESR) begleitet durch entsprechende DFT Rechnungen. Dabei steht als Anwendung die Bildung von anionischen und kationischen Radikalen in Mischungen aus ionischen Flüssigkeiten (IL) und Fulleren-Derivaten (FD) im Mittelpunkt, da dieses Medium einen effektiven Ladungsseparationsprozess durch einen photoinduzierten Elektronentransfer an der Phasengrenze ermöglicht. Vorläufige Ergebnisse zeigen ungewöhnliche und interessante Phänomene, die einer Aufklärung bedürfen: a) eine stark erhöhte FD-Anionenradikalkonzentration in FD/IL Mischungen unter kontinuierlicher UV-Vis Anregung, im Gegensatz zu gut untersuchten Polymer/FD Mischungen b)die Beobachtung von Abbauprodukte der IL, z.B. bei der verwendeten IL 1-Butyl-3-methylimidazolium Acetat und Thiocyanat in Gegenwart des FD Photoelektronendonors unter relativ geringer Intensität der UV Bestrahlung. Das ist umso mehr überraschend, da die IL im Allgemeinen eine hohe Stabilität aufweisen. Aus diesem Grund stellt die vorgeschlagene Kooperation zwei unabhängige und interessante Aspekte in den Mittelpunkt, die Beiträge zur Green Engery und Green Chemistry leisten können.
Projektsuche | Impressum | FAQ