TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Automatische und quantitative Analyse multimodaler Multiphotonen-Tomografie-Daten


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Informatik und Automatisierung
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2015 - 2017
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bewilligungssumme, Auftragssumme
184.485,00 €

Abstract:

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines neuartigen, hochauflösenden Bildgebungssystems zur automatisierten differenzierten Darstellung von anatomischer Struktur, subzellulärer Ebene und Stoffwechselprozessen der Zellen der kompletten Cornea. Das System erzeugt und detektiert zur Bildgebung punktuell die Fluoreszenz, ShIG (second harmonic generation) und Fluoreszenzlebensdauer der jeweiligen Gewebestruktur. Ein Auswertemodul nutzt und kombiniert in einem multimodalen Ansatz diese Daten zur automatischen Segmentierung, Differenzierung und hochauflösenden Darstellung, um Augenkliniken und niedergelassenen Augenärzten ein hilfreiches Instrument zur frühen Erkennung von Augenkrankheiten, zur effektiven Vorbereitung von Operationen und zur Kontrolle nach Operationen sowie zur Dokumentation von Therapien an die Hand zu geben. Das im Projekt entwickelte automatische Auswertemodul eignet sich darüber hinaus neben dem Einsatz in der Ophthalmologie auch für den Einsatz in der Dermatologie.
Projektsuche | Impressum | FAQ