TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Digitalisierte Mobilität - die vernetzte Haltestelle


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Elektrotechnik und Informationstechnik
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2017 - 2018
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Bewilligungssumme, Auftragssumme
159.188,63 €

Abstract:

Für Mobilitätsnutzer sind die Konsistenz und Transparenz der Mobilitätsinformationen wesentlich geworden, wodurch der Bedarf an integrierten durchgängigen Serviceketten zur Reisedurchführung steigt. Als zentrale Punkte der Reisekette kommt hierbei der Haltestelle und dem Fahrzeug sowie ihrer Vernetzung und Kommunikation mit anderen Komponenten im Öffentlichen Personenverkehr wie Mobilitätsteuerung, Infrastruktur und mobilen Endgeräten von Mobilitätsnutzern besondere Bedeutung zu. Um die Konsistenz, Transparenz und Verlässlichkeit der Mobilitätsinformation zu gewährleisten sowie eine stärkere Kundenorientierung zu schaffen, zur Kostensenkung beizutragen und gleichzeitig eine Monopolisierung des Markts durch Mobilitätsanbieter zu verhindern, ist die Schaffung von einheitlichen und offenen Standards für Systemarchitekturen und Schnittstellen unabdingbar. Diese werden im Projekt „Digitale Mobilität - Fahrzeug und Haltestelle" anhand von im Projekt identifizierten Anforderungen entwickelt und spezifiziert, anhand von implementierten Systemen getestet und anschließend veröffentlicht.
Projektsuche | Impressum | FAQ