TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Assemblierung biologischen Materials mit Hilfe lithographischer Methoden zur Konstruktion dreidimensionaler biologischer Morphologie


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Zentrum für Mikro- und Nanotechnologien
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2015 - 2018
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
1.756.711,84 €

Abstract:

BioLithoMorphie strebt die Übertragung von Fertigungsprinzipien der Mikro-und Nanotechnologie für die Konstruktion von biologischen, drei dimensionalen (3D) Geweben und ihre Untersuchung für Anwendungen in den „Life Sciences" an. Sie baut dabei auf der Expertise der Zentren für Innovationskompetenz MacroNano und B CUBE auf, um ein Alleinstellungsmerkmal im Design echter 3D Strukturen in den „Life Sciences" zu generieren. Ziel ist die deutliche Verbesserung der in vitro Zellkultur mit der Verwertung dieser Resultate. Dies gelingt, wenn die korrekte mikro-und makroskopische Architektur eines komplexen Zellverbandes reproduziert werden kann. Eine strategische Weiterentwicklung des erfolgreichen Ansatzes des ZIK MacroNano® innerhalb der Lebenswissenschaften bedarf der Übertragung und Adaption der aus der Mikro-und Nanotechnologie bekannten Methoden der Strukturierung in die Zell-und Organbiologie. Hierzu sind die Arbeiten zur Biomimetik von B Cube Dresden ein essentieller, startegischer Baustein. Die 3D-Nanostrukturierung hat das Ziel gewebeartige Strukturen herzustellen und diese mit Zellen zu besiedeln.
Projektsuche | Impressum | FAQ