TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



"Kompartimentierte Biotechnologie" - Wissenschaft, Technologie, Zukunftsmarkt für eine bio-basierte Materialwirtschaft


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Zentrum für Mikro- und Nanotechnologien
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2016 - 2017
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
84.990,54 €

Abstract:

Die zur Umsetzung der „Materialwende" im Raum Mitteldeutschlands vorhandenen Kompetenzen und Interessen sowie den Entwicklungsbedarf soll im Rahmen eines Innovationsforums diskutiert werden. Im Ergebnis soll eine F&E-Road-Map entstehen, die den notwendigen Entwicklungsbedarf adressiert. Das Konzept der "Kompartimentierten Biotechnologie" setzt auf einen innovativen Ansatz biotechnologische Prozesse einerseits effizient zu entwickeln und anderseits schnell in ein Produktionsumfeld zu übertragen. Die Verwendung von mikrokompartimentierten Ansätzen im Bereich der industriellen biotechnologischen Produktion sind bis dato unbekannt. Der ersichtliche Vorteil einer kurzen Produkt/ Prozessentwicklung, welcher durch die direkte Übertagung der optimierten Bedingungen aus dem tropfen basierten Screening in die Produktion entstehen würde, bleibt bisher ungenutzt. Das Innovationsforum „Kompartimentierte Biotechnologie" widmet sich einer Entwicklungsstrategie welche einerseits das interdisziplinäre technologische Netzwerk weiter entwickeln soll und andererseits die Hürden für ein industrielle Applikation in unterschiedlichen Branchen identifizieren und überwinden soll.
Projektsuche | Impressum | FAQ