TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Funktionen der Netzleittechnik und Demonstration


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Zentrum für Energietechnik
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2021 - 2024
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bewilligungssumme, Auftragssumme
544.471,03 €

Abstract:

Mit dem Systemansatz in dem Vorhaben DisrupSys sollen die Funktionen und Technologien entwickelt werden, um ein elektrisches Verbundnetz mit Winkelregelung zu betreiben und dabei spannungseinprägende Umrichter optimal einzubinden. Im Fokus steht, wie das Verbundnetz dahingehend transformiert werden kann. Dabei wird eine effizientere Bewirtschaftung von Betriebsmitteln zur Bereitstellung von Ausgleichsenergie, ein stabileres Netzverhalten vor allem vor dem Hintergrund des Wegfalls konventioneller Kraftwerke und eine bessere Systemreaktion in Folge von Fehlerfällen erwartet. Im Teilvorhaben: Die Technische Universität Ilmenau setzt sich zum Ziel Module für die Netzleittechnik aufzubauen und in Absprache mit den Verbundpartnern netzleittechnische Assistenzsystemen zur zukünftigen vollständigen oder teilweisen Integration des neuen Betriebsregimes in netzleittechnische Systeme zu entwickeln. Durch den Aufbau eines Demonstrators erfolgt eine Validierung des winkelbasierten Betriebsregimes unter Berücksichtigung netzleittechnischer Latenzen.
Projektsuche | Impressum | FAQ