TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Prozessentwicklung und Schweißstruktursimulation


Hochschule
TU Ilmenau
Fakultät/Einrichtung
Maschinenbau
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2021 - 2023
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
423.876,73 €

Abstract:

Das Gesamtziel des WMMblade3D-Verbunds ist die Neuentwicklung eines leistungsfähigen und zuverlässigen Herstellprozesses für mittelgroße Komponenten von Industriedampfturbinen am Beispiel von Niederdruck-Laufschaufeln. Diese sind die mechanisch höchstbeanspruchten Komponenten einer Dampfturbine und stellen somit höchste Anforderungen an die Stabilität und Zuverlässigkeit des Fertigungsprozesses. Gleichzeitig bestimmen sie mit ihrer möglichen Baugröße und ihrem Expansionsanteil die erzielbare Leistungsgröße und anteilig den Wirkungsgrad von Industriedampfturbinen. Im Rahmen von Vorstudien hat sich die drahtbasierte additive Fertigung von Turbinenkomponenten als Verfahren mit großem Leistungspotenzial erwiesen. Mit gegenüber anderen Fertigungstechnologien erheblich höheren Aufbauraten wird eine schnelle und kostengünstige, aber auch gleichzeitig geometrisch hoch flexible Herstellung von Komponenten mittlerer Baugröße und Komplexität ermöglicht. Wird also diese Technologie auf die Herstellung von Niederdruck-Laufschaufeln angewendet, so können sich international betrachtet immense Wettbewerbsvorteile ergeben.
Projektsuche | Impressum | FAQ