TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



DigLeben - Digitalisierung der Lebenswissenschaften: Wege in die Zukunft, TP4: Automatische Detektion von molekularen Ausbrüchen und potenziellen Resistenzgentransferrouten


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Länder
Zeitraum
2021 - 2024
Drittmittelgeber
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
104.000,00 €

Abstract:

Klinische Ausbrüche mit multiresistenten Erregern nehmen weltweit zu. Das Verständnis des Ausbruchgeschehens ist elementar, um Maßnahmen zur Verhinderung weiterer Ausbrüche zu entwickeln. Bislang gibt es keine automatisierten Lösungen zum Erkennen von nosokomialen Ausbrüchen. Im Projekt soll eine automatisierte Methode etabliert werden, welche klinische Metadaten und Patientendaten mit molekularen Resistenzmustern von Bakterien verknüpft, um automatisch Vorhersagen über mögliche Ausbrüche und Resistenztransferrouten zur Verfügung zu stellen. In der ersten Phase soll dies weitgehend am Universitätsklinikum Jena etabliert werden um dieses Verfahren später auf weitere Kliniken auszuweiten.
Projektsuche | Impressum | FAQ