TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Verbundprojekt: Innovative molekulare und biochemische Assays für Schnelldiagnostik, Drug Development und neue Therapiekonzepte (LPI-BT5) - Teilvorhaben: Holistische sequenzierungsbasierte Erregerdiagnostik und gezielte Therapie durch Phagen und probiotische Bakterien


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2021 - 2025
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
1.646.400,00 €

Abstract:

Die Erforschung und Umsetzung innovativer Ansätze zu Photonik-basierter Diagnostik und die Entwicklung neuer therapeutischer Strategien steht im Fokus der BT 5 des LPI. Im Teilvorhaben (TV) UKJ werden vor allem die ‚Waben‘ Assay & Methodenentwicklung, intelligente Probenpräparationen, KI4Medical Diagnostics, SmartTech und robenzentrum/Biobank der diagnostischen und therapeutischen-Service-Pipeline adressiert. Herkömmliche Infektionsdiagnostika weisen eine Reihe von Nachteilen auf, die eine erfolgreiche Behandlung oft erschweren oder gar unmöglich machen. Der klassische kultur-basierte Nachweis dauert zu lange und die Ausfallrate durch nichtkultivierbare Erreger ist hoch. Auch PCR-basierte Diagnostik weist viele Limitationen auf. Neben Verzögerungen im Therapiebeginn oder einer inadäquaten Medikation durch fehlende oder falsche Diagnose, stellen Antibiotikaresistenzen zunehmend ein Risiko dar. Die Gesundheitsforschung steht daher vor der Herausforderung, sowohl schnelle, spezifische und sichere Diagnosemethoden, als auch ganz neue therapeutische Ansätze zu entwickeln, die durch Nutzung neuer Targets einer weiteren Verbreitung von Resistenzen entgegenwirken. Das hier beschriebene TV widmet sich insbesondere einem holistischen sequenzierungsbasierten Diagnostikansatz, der erstmalig bakterielle RNA zu diagnostischen Zwecken adressiert. So können neben den Speziesnachweis als Resistenzgenen und Toxinen ermittelt und das Resistenzprofil anhand KIgestützter Algorithmen abgeleitet werden. Ferner werden Ansätze zu alternativen Therapie von chronischen biofilm-assoziierten Infektionen mittels probiotischer Mikroorgansimen und Phagen untersucht. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von bakteriellen Resistenzmechanismen gegenüber den Mikroben und Phagen, die Sequenzbasiert analysiert werden. Ziel ist es, neue diagnostische Marker zu identifizieren und Strategien zu entwickeln, um dieser Resistenzentwicklung entgegenzuwirken, um solche Therapien in Zukunft sicherer zu machen.
Projektsuche | Impressum | FAQ