TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Lattice-SIM super-resolution Mikroskop zur hochaufgelösten intravitalen Bildgebung


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Länder
Zeitraum
2020 - 2021
Drittmittelgeber
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Bewilligungssumme, Auftragssumme
735.042,00 €

Abstract:

Das Ziel des Vorhabens ist die Beschaffung eines lattice-SIM super-resolution Mikroskops zur Untersuchung physiologischer, pathophysiologischer sowie therapeutischer Mechanismen auf zellulärer und subzellulärer Ebene in lebenden Zellen. Das avisierte lattice-SIM Mikroskop vereint die Vorteile einer höchstauflösenden super-resolution Fluoreszenzmikroskopie mit der Möglichkeit, schnelle Prozesse an vitalen Zellen und Gewebe untersuchen zu können. Zudem kann hiermit erstmals eine höchstauflösende Bildgebung mit funktionellen elektrophysiologischen Methoden kombiniert werden. Weder am Universitätsklinikum noch an der Friedrich-Schiller-Universität steht bisher ein vergleichbares Gerät zur Verfügung. Das interdisziplinäre Konsortium der Antragsteller wird das beantragte lattice-SIM Mikroskop in unterschiedlichen Geweben (Gehirn, primären Nervenzellen, Hepatozyten, Immunzellen sowie an zellulären Barrieren wie der Blut-Plazenta Schranke) einsetzen, um Mechanismen neuronaler, infektionsbedingter und alters-assoziierter Erkrankungen sowie der physiologischen Entwicklung zu untersuchen. Zudem werden die neuartigen und spezifischen Charakteristika dieses Geräts eingesetzt, um innovative Behandlungsstrategien an lebenden Zellen des Organismus zu testen.
Projektsuche | Impressum | FAQ