TU Ilmenau Humbold Bau

Projektdaten



Vorbereitung Baumaßnahmen und Infrastruktur einschließlich des Aufbaus der Bauherrenorganisation für das Leibniz Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI)


Hochschule
Universitätsklinikum Jena
Fakultät/Einrichtung
Medizinische Fakultät
Förderkategorie
Bund
Zeitraum
2020 - 2020
Drittmittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bewilligungssumme, Auftragssumme
452.520,00 €

Abstract:

Das Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI), getragen durch die 4 Einrichtungen, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V., Friedrich-Schiller-Universität Jena, Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie e. V. - Hans-Knöll-Institut und dem Universitätsklinikum Jena, verfolgt mit Hilfe einer in Jena entstehenden nutzeroffenen Translationsinfrastruktur für Photonik und Optik in der Infektiologie das Ziel, grundlegend neue Lösungen für die Diagnose, Überwachung und Therapie von Infektionen zu erforschen und zu entwickeln und in die Routineanwendung zu überführen. Zentrales Element des LPI ist der Einsatz völlig neuer, weltweit einzigartiger photonenbasierter Methoden zur Entwicklung innovativer Diagnose- und Therapieverfahren, welche die Infektionsforschung nachhaltig verbessern werden. Hierfür wird eine neue, nutzeroffene Forschungsinfrastruktur benötigt, die die räumlichen und technischen Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Arbeit schafft. Dafür wird auf dem Gelände des Universitätsklinikums ein neues Forschungsgebäude errichtet, das ergänzt durch weitere kleinere bauliche Einheiten optimale Voraussetzungen für den späteren erfolgreichen Betrieb des LPI bieten soll. Um das umfangreiche Bauvorhaben sowie die Projektarbeiten optimal vorzubereiten, werden im Rahmen des hier beantragten Projektes umfangreiche vorbereitende Maßnahmen für den Bau und die Projektarbeiten durchgeführt werden.
Projektsuche | Impressum | FAQ